Elefanten schießen in Botswana?

  • Rettet den Regenwald e. V.


    Ihre Stimme hilft



    Elefanten schießen in Botswana?


    Liebe Freundinnen und Freunde des Regenwaldes,


    Elefantenherden, die majestätisch durch die Savanne streifen -

    so sehen viele Touristen Botswana.

    Zukünftig könnten sich andere Bilder einbrennen:

    Jäger, die stolz und lächelnd vor erlegten Elefanten posieren.


    Falls das Jagdverbot aufgehoben wird, das seit fünf Jahren gilt.

    Auch das planvolle Schießen von Elefanten ist denkbar,

    wenn es aus Behördensicht zu viele gibt.

    Schließlich wird womöglich demnächst Elefantenfleisch als Tierfutter in Konserven verkauft.


    Botswanas Regierung prüft solche Vorschläge.


    Das heißt:

    Wir müssen schnell handeln, um den Angriff auf die Elefanten zu verhindern.


    Die Aufhebung des Jagdverbots und die Tötungsaktionen kämen zu einer höchst gefährlichen Zeit:

    Wilderer haben Botwanas Elefanten ins Visier genommen.

    Die Regierung leugnet das zwar,

    bezichtigt Wissenschaftler und Journalisten der Lüge.

    Doch es werden vermehrt Kadaver gewilderter Elefanten gefunden.


    Angesichts der zunehmenden Wilderei

    und der dramatisch einbrechenden Elefantenpopulation in Afrika

    fordern wir von Präsident Mokgweetsi Masisi:


    Bitte behalten Sie das Jagdverbot bei.


    Bitte verzichten Sie auf gezielte Tötungsaktionen.


    Bitte bekämpfen Sie Wilderei.


    ZUR PETITION


    Freundliche Grüße und herzlichen Dank

    Reinhard Behrend

    Rettet den Regenwald e. V.

    Ist eine Sache einmal verdorben, so nutzt es nichts mehr, im Nachhinein mit "Liebe" und "Pflicht" herumzufuchteln. (lieh-tzu)
    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will. (Albert Schweitzer)